GESCHENKE & AKTIONEN
  • Versandkostenfreie Lieferung ab 30,00 Euro Bestellwert
  • Schnelle Lieferung (bei Verfügbarkeit)
  • Kauf auf Rechnung, Lastschrift
  • Kreditkarte, Sofortüberweisung & PayPal
  • Geprüfter, zertifizierter Shop
  • Freundschaftswerbung
von Dr. Grandel am 29.09.2021

Veganer Flammkuchen

Flammkuchen-Zeit ist immer. Doch gerade im Herbst kommt das beliebte Gericht besonders gut an. Das Rezept von diesem veganen Flammkuchen wurde von der Bloggerin Chez Theresa kreiert und mit Weizenkeimen von DR. GRANDEL verfeinert.

Veganer Flammkuchen mit Weizenkeimen Veganer Flammkuchen mit Süßkartoffeln, Tomaten und Zwiebeln. ©Foodbloggerin Chez Theresa

Zutaten für zwei Flammkuchen:

Für den Teig:

  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 75 ml lauwarmes Wasser
  • 100 g Mehl
  • 2 EL Weizenkeime
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 1/2 TL Öl

Für den Belag: 

  • 150 g Sojajoghurt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 kleine Süßkartoffel
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Handvoll Cocktailtomaten
  • frischer Thymian
  • nach Belieben Meersalz

Schritt 1: Vorbereitung des Teigs

Die Hefe mit dem Wasser in eine Rührschüssel geben und unter Rühren auflösen. Mehl, Weizenkeime, Salz, Zucker und Öl dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts kneten. Nach Bedarf noch etwas Mehl oder Wasser hinzufügen. Der Teig sollte nicht kleben. Zugedeckt zwei Stunden gehen lassen.

Den Backofen schon mal auf 200 °C vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal durchkneten, in zwei gleich große Stücke teilen und dünn zu zwei Teigfladen ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Schritt 2: Vorbereitung der Creme

Den Sojajoghurt mit Salz und Pfeffer würzen und reichlich auf dem Teig verteilen.

Acht Minuten im Ofen vorbacken.

Schritt 3: Vorbereitung des Belags

In der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls hobeln. Die Tomaten waschen und halbieren, den Thymian waschen und abtropfen lassen. Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Süßkartoffelscheiben und die Zwiebelringe darauf verteilen. Für weitere fünf Minuten in den Ofen schieben.

Schritt 4: Die letzten Feinheiten

Aus dem Ofen nehmen, die Tomatenhälften und den Thymian darauf verteilen und sofort, nach Belieben mit dem Meersalz, servieren.

Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren

Feel Good

Süßkartoffel-Kürbis-Suppe mit Weizenkeimen

Süßkartoffel-Kürbis-Suppe nach Thai-Art mit Korianderöl und Weizenkeim-Limetten-Gremolata - wenn das mal nicht nach einem Herbst-Gericht klingt. Die Bloggerin Vera Wohlleben hat den Herbst-Klassiker mit den Weizenkeimen von DR. GRANDEL angereichert. Herausgekommen ist eine leckere und gesunde Suppe, die den knurrenden Magen in der Mittagspause wärmt und füllt.

jetzt entdecken

Season

Hautpflege-Tipps im Herbst

Was tun, wenn Mutter Natur die Temperaturen sinken lässt, Kälte und Nässe für uns bereithält und die Haut stresst und austrocknet? Dann heißt es wechseln. Zeit für Herbst Kosmetik. Profitieren Sie von den DR. GRANDEL Beauty-Tipps für die Hautpflege im Herbst.

jetzt entdecken

Feel Good

Großmutter´s Rezept: Apfelkuchen mit Weizenkeimen

Vielseitig einsetzbar sind die VOLLGRAN Weizenkeime von DR. GRANDEL. Sogar im Kuchen weiß Ariane Grandel und verrät uns das leckere Grandel'sche Familienrezept - ein echtes kulinarisches Highlight!

jetzt entdecken

Feel Good

Landbrot mit Weizenkeimen

Ach, was gibt es besseres als selbstgebackenes Brot? Der Duft von frisch gebackenem Brot lässt die Vorfreude auf die anstehende Brotzeit wachsen. DR. GRANDEL präsentiert Ihnen das Rezept für ein Landbrot mit Weizenkeimen:

jetzt entdecken