GESCHENKE & AKTIONEN
  • Versandkostenfreie Lieferung ab 30,00 Euro Bestellwert
  • Schnelle Lieferung (bei Verfügbarkeit)
  • Kauf auf Rechnung, Lastschrift
  • Kreditkarte, Sofortüberweisung & PayPal
  • Geprüfter, zertifizierter Shop
  • Freundschaftswerbung
von Dr. Grandel am 08.08.2017

Mikroplastik in Kosmetikprodukten

Ein Thema, das immer wieder heiß diskutiert wird, ist "Kosmetik und Plastik im Meer". Auch Geschäftsführer Michael Grandel hat sich zu dieser Thematik geäußert.

Badsortiment ohne Mikroplastik: Keine Mikropartikel aus Kunststoff bei DR. GRANDEL Kosmetik Keine Mikropartikel aus Kunststoff bei DR. GRANDEL Kosmetik. © Pexels (9475326)

Was ist Mikroplastik?

Bei Mikroplastik handelt es sich um feste Kunststoffpartikel, die in Produkten zur Körper-, Gesichts- oder Zahnreinigung eingesetzt werden, um einen Peeling-Effekt zu erzeugen.

Von diesem so genannten primären Mikroplastik ist das sekundäre Mikroplastik zu unterscheiden. Dieses entsteht durch den Zerfallsprozess von größeren Plastikteilen (z. B. Plastiktüten, Getränkeflaschen, aber auch Kunststofffasern aus Textilien, die beim Waschen ausgespült werden oder Abrieb von Autoreifen).

Das sekundäre Mikroplastik macht den weitaus größten Anteil der Verschmutzung der Meere aus. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass nur ca. 0,1 bis 1,5 % der vorhandenen Kunststoffpartikel im Meer aus kosmetischen Mitteln stammen.

Michael Grandel: "Kosmetische Produkte von DR. GRANDEL enthalten keine Mikropartikel aus Kunststoff. Wir verwenden für unsere Peelings im Sortiment beispielsweise Enzyme, Fruchtsäuren, fein gemahlenen Bambus, Tonerde oder Zuckerkristalle. 

Fruchtsäuren, Bambus und Zuckerkristalle Frucht - Bambus - Kristall

Polymere in flüssiger Form sind von festen Partikeln aus Kunststoff deutlich zu unterscheiden. Sie werden in kosmetischen Mitteln beispielsweise als Verdickungsmittel, Emulgatoren oder Filmbildner verwendet. Diese Substanzen werden in kleinsten Dosierungen eingesetzt und sind aus modernen Rezepturen nicht wegzudenken.

Nach heutigem Wissensstand tragen die flüssigen Polymere nicht zur Belastung der Meere mit festen Kunststoffpartikeln bei. Dies wird auch vom deutschen IKW Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. bestätigt. Im Rahmen unseres CSR-Programms (Corporate Social Responsibility) setzt  DR. GRANDEL auf ein ausgeklügeltes Umweltschutzmanagement und unterstützt beispielsweise die "Fishing for Litter" Aktivitäten des NABU. Im Rahmen dieser Aktivitäten werden Abfälle aus dem Meer abgefischt und einer geregelten Entsorgung zugeführt."

Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren

Lifestyle

Bei DR. GRANDEL sind Tierversuche tabu

Unser Versprechen: DR. GRANDEL Kosmetik führt keinerlei Tierversuche durch!

jetzt entdecken

Unternehmen

Entwicklung eines Kosmetikprodukts

Adrett füllen sie die Regale im Handel – Cremes, Masken, Ampullen und Seren für die tägliche Schönheitspflege. In ihren edlen Designs strahlen sie Anmut und Luxus zugleich aus und verheißen frisches, jugendliches Aussehen und eine glatte, straffe Haut. So kommt die Creme in den Tiegel: Bei DR. GRANDEL durchläuft ein Produkt mehrere Stationen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

jetzt entdecken

Beauty

DR. GRANDEL Kosmetik im Test mit überzeugenden Ergebnissen

Gerade im Kosmetik-Bereich sind Anwendungstests ein wichtiger Aspekt, um die Verträglichkeit und Wirksamkeit von Cremes, Ampullen und Seren zu testen. Deshalb beauftragt DR. GRANDEL vor der Einführung neuer Produkte unabhängige Testinstitute, um diese Parameter zu überprüfen. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag einige DR. GRANDEL Testergebnisse vor.

jetzt entdecken

Nachhaltigkeit

So geht Nachhaltigkeit in der Kosmetik

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Auch im Familienunternehmen DR. GRANDEL spielt dieses wichtige Thema eine große Rolle: Und zwar schon immer und für immer! Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und denken in Generationen für Generationen. Erfahren Sie, wie DR. GRANDEL - The Beautyness Company - seinen Beitrag leistet, um die Welt - und auch die Kosmetik - etwas besser zu machen.

jetzt entdecken